Ford Active Transit, Custom und Connect

Trail- und Active-Varianten verbinden attraktives Crossover-Design mit handfesten Vorteilen im täglichen Einsatz für Beruf und Freizeit.

Ford ergänzt die Transit- und Custom-BaureihenTransit- und Custom-Baureihen um die besonders vielseitigen und attraktiv gestalteten Ausstattungsvarianten Trail und Active. Sie sind bereits bestellbar und kommen im Herbst auf den Schweizer Markt.

Sperrdifferenzial gemeinsam mit Quaife entwickelt

Um auch abseits befestigter Strassen sicher voranzukommen, besitzen die frontgetriebenen Trail-Varianten ab Werk ein mechanisches Sperrdifferenzial. Ford hat dieses Differenzial gemeinsam mit dem Spezialisten von Quaife entwickelt. Das Sperrdifferenzial teilt die Antriebskraft auf Untergründen mit wenig Grip automatisch jenem Vorderrad zu, das situativ über die bessere Traktion verfügt. Auf diese Weise beugt es dem Durchdrehen eines einzelnen Rads vor und unterstützt im harmonischen Zusammenspiel mit dem angepassten Sicherheits- und Stabilitätsprogramm ESP die Manövrierfähigkeit in schwierigem Geläuf, ohne sich auf die CO2-Bilanz des Fahrzeugs auszuwirken.

Auf Wunsch: Allradantrieb für die Transit-Versionen mit Heckantrieb

Nochmals geländetauglicher präsentiert sich der Transit Trail mit optionalem Allradantrieb. Das intelligent gesteuerte System basiert auf den Modellvarianten mit Heckantrieb – kann bei Bedarf aber bis zu 50 Prozent des Motormoments an die Vorderachse lenken. Speziellen Aufgaben passt es sich über verschiedene Drive Mode-Fahrprogramme an, die über eine Bedieneinheit im Armaturenträger manuell ausgewählt werden können. Hinzu kommt der sogenannte AWD Lock: Mit ihm lässt sich die Kraftverteilung zwischen beiden Achsen im Verhältnis 50:50 aufsplitten, zum Beispiel für das Befahren von extrem glatten Strassen. Das Ladevolumen und die Laderaum-Abmessungen des Ford Transit mit intelligentem Allradantrieb bleibt gegenüber den rein heckgetriebenen Varianten unverändert.

Transit Trail tritt in der 3,5-Tonnen-Klasse an

Der Transit Trail tritt in der 3,5-Tonnen-Klasse mit verschiedenen Radständen und Karosserieversionen an – vom Kastenwagen-LKW über das Kombi-PKW-Modell bis hin zu Fahrgestellen mit Einzel- und Doppelkabine. Den Transit Custom Trail bietet Ford als Kastenwagen-LKW mit Einzel- und Doppelkabine und Kombi-PKW in zwei verschiedenen Radständen sowie mit einem zulässigen Gesamtgewicht zwischen 3.000 und 3.400 Kilogramm an.

Möchten Sie mehr Informationen über die Ford Nutzfahrzeuge erhalten? Die Verkaufsteams von Bütikofer Frauenfeld OstBütikofer Frauenfeld OstNeftenbachNeftenbachUsterUster oder  WinterthurWinterthur freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme.


Schließen