Geschichte

Was mit einer einzigen Ford-Garage begann, ist heute ein etablierter regionaler Mobilitätsanbieter mit 8 Standorten in den Kantonen Thurgau und Zürich. Kommen Sie mit auf eine kurzweilige Reise zu den Meilensteinen in der Geschichte der Bütikofer Gruppe.

1983

Direkt nach der Lehre zum Automechaniker beschliesst der noch nicht 20-jährige Ruedi Bütikofer, eine eigene Autowerkstatt zu eröffnen. Er mietet einen einfachen Raum und kauft sein erstes eigenes Werkzeug. Von Anfang an laufen die Geschäfte gut – Freunde und Bekannte bringen ihre Autos zum Service und zur Reparatur. Zusätzlich bereitet Ruedi Bütikofer günstig eingekaufte Autos auf und verkauft diese weiter.

1985

Ruedi Bütikofer verliert seinen Werkstatt-Raum, da der Vermieter dafür eine andere Verwendung findet. Weil Ruedi Bütikofer auf die Schnelle keine andere Werkstatt findet, muss eine einfache Scheune für die Reparaturarbeiten herhalten – ein Härtetest für Ruedi Bütikofer. Die Scheune ist im Winter nicht beheizt und da er keinen Autolift hat, hebt er die Autos mit einem Wagenheber hoch und schraubt auf einem Liegebrett unter den Autos.

1988

In Gachnang im Kanton Thurgau kann Ruedi Bütikofer endlich eine richtige Werkstatt beziehen, den alten Sitz der Firma Bürgi Landmaschinen. Passend zum neuen Standort kauft er zwei gebrauchte Autolifte und stellt seinen ersten Mitarbeiter an. 

1993 – 1994

Zum 10-jährigen Jubiläum übernimmt Ruedi Bütikofer die Ford-Vertretung. Sein Geschäft ist erfolgreich: Die Menschen aus der Umgebung kennen die Werkstatt von Ruedi Bütikofer und empfehlen sie weiter. Dank der Aufträge der dazugewonnenen Kundschaft wird es eng in den gemieteten Werkstatt-Räumlichkeiten. Aus diesem Grund beschliesst Ruedi Bütikofer, in Gachnang seine eigene Garage mit Karosserie- und Spritzwerk zu bauen – ausgestattet mit neuester Technologie und Infrastruktur.

1999

An einer verkehrstechnisch idealen Lage in Frauenfeld kann Ruedi Bütikofer seinen zweiten Standort bauen. Er selbst betreibt weiterhin die Garage in Gachnang, um dort seine treue Kundschaft zu betreuen. Die Leitung über die Garage in Frauenfeld übergibt er einem Team aus erfahrenen Mitarbeitenden.

2001 – 2005

Ruedi Bütikofer übernimmt neben der Ford- auch die Honda-Vertretung für den Kanton Thurgau. Eine neue Automarke bedeutet, dass mehr Platz benötigt wird: Aus diesem Grund geht ein Anbau für die bestehenden Gebäude in Gachnang und Frauenfeld in die Planung.

Im Jahr 2005 expandiert die Bütikofer Automobile AG in die Region Winterthur: Dort werden fünf weitere Lokalhändler betreut. Gleichzeitig baut Ruedi Bütikofer in Oberwinterthur ein bestehendes Gewerbegebäude in eine Werkstatt mit grosser Waschbox und zwei Showräumen für die Marken Ford und Honda um. 

2009

Bütikofer Automobile AG übernimmt die Schlossgarage in Frauenfeld mit den Marken Fiat, Alfa Romeo und Lancia. Die Schlossgarage wird umbenannt in Bütikofer Autoitalia AG.

In Frauenfeld West eröffnet zeitgleich das Bütikofer Karosserie-Zentrum. Unter dem Motto «Platz für Ihr Auto» befinden sich eine Werkstatt, eine Carrosserie und ein Spritzwerk im selben Gebäude. 

In Neftenbach steigt Ruedi Bütikofer nach dem tragischen Tod von Flavio Trevisan, dem Geschäftsführer der Garage Trevisan AG, unterstützend bei seinem ehemaligen Lokalhändler ein und kauft den Betrieb.

2010

Die Garage Müliholz in Uster wird Teil der Bütikofer Automobile AG. Ruedi Bütikofer bringt mit der Übernahme die Marke Ford und das Bütikofer Know-how nach Uster. Die Garage ist nach dem neuesten Stand des Ford-Konzepts ausgestattet und führt nebst Personenwagen auch ein grosses Angebot an Nutzfahrzeugen – das Ford Transit Center.

2013 – 2016

Der Bütikofer Standort in Winterthur wird offizielle Maserati-Vertretung für Winterthur und die Ostschweiz. Aus diesem Grund wird der Showroom der ehemaligen Bütikofer Autoitalia AG im CI von Maserati ausgestattet und neu eingerichtet.

Doch es bleibt nicht nur bei einer neuen Marke: Mit SEAT kommt südländisches Flair zur Bütikofer Automobile AG. Daher wird der Showroom in Frauenfeld komplett umgebaut und im neuesten Shop-Konzept von SEAT präsentiert.

Im Jahr 2016 eröffnet Moto77: Die Ducati- und Vespa-Vertretung in Frauenfeld. Mit der Gründung der Moto77 AG erfolgt der Start in die Welt der Motos.

2019 – 2020

CUPRA wird ein eigener Brand der Bütikofer Automobile AG und kommt als weitere Marke in den Showroom am Standort Frauenfeld West.

Im Jahr 2020 wird der Ford-Betrieb in Gachnang weiter ausgebaut: Platzprobleme für Material und eingelagerte Kundenräder sowie der Wunsch nach einer grösseren und besser ausgestatteten Aufbereitung bewegen Ruedi Bütikofer dazu, den Standort Gachnang auszubauen. 

Im gleichen Jahr eröffnet in Weinfelden die Moto84 AG: die Harley-Davidson-Vertretung im Thurgau. Somit haben die Harley-Fahrer im Thurgau ein neues Zuhause. Der Betrieb wird von Anfang an durch ausgewiesene Harley Fachleute betreut und garantiert so ein Harley-Vergnügen der Extraklasse.

2021

Mehr als 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich täglich für die Bedürfnisse der Bütikofer-Kundschaft ein. Die mittlerweile acht Bütikofer Betriebe rücken näher zusammen und erhalten eine stimmige Corporate Identity sowie einen neuen Webauftritt. Allen Betrieben wird das Branding «Bütikofer» vorangestellt. Unsere Kundinnen und Kunden können so einfacher zwischen den Standorten und Produkten wählen – und es werden Synergien in der Markenwahrnehmung geschaffen.


Schließen